Gourmet


Süßes Paris : Unsere Auswahl des besten Gebäcks in der Hauptstadt

vor 3 Jahre - Pauline P.

Geschmolzene Schokolade? Pralinen? Köstliche Eclairs in den Glasvitrinen der Konditoreien? Egal, ob Sie es ausgefallen oder klassisch mögen, entdecken Sie unsere Auswahl des besten Gebäcks in Paris und unternehmen Sie eine Gourmetreise in die Hauptstadt.

Die großen Klassiker

Pierre Hermé, Der Papst des Feingebäcks

Macaron Ispahan Pierre Hermé

Er wurde zum besten Konditor der Welt 2016 gewählt und von der amerikanischen Vogue als „Picasso des Feingebäcks” bezeichnet: Pierre Hermé benötigt keine weitere Vorstellung, denn er ist international bekannt. Mit seinem Guide „pleasure as his only“, hat er die Regeln der traditionellen Konditoreien revolutioniert und war beispielsweise der Erste, der einen Kuchen von einem bekannten Designer, Yan Pennor, entwerfen ließ. Dabei entstand seine Kreation „La Cerise sur le Gâteau“. Makronen, Schokolade und Feingebäck – seine zehn Konditoreien sind voller Köstlichkeiten. Probieren Sie unbedingt die Makronen mit Gänseleber oder die weißen Trüffel - köstlich und raffiniert.

  • Seine Spezialität: Die Ispahan Makronen mit Rosen, Himbeeren und Lichee-Blüten. Dieses Gebäck ist so beliebt, dass er das Rezept außerdem mit Brandteig, Käsekuchen und Saint-Honoré variiert hat.
  • Ihr Gourmet Ausgangspunkt: Unser Appartement „Opéra Garnier” liegt in der Nähe der schönen Boutique in der rue Cambon.

Philippe Conticini, Das Feingebäck unserer Träume

Paris Brest von La Pâtisserie des Rêves

Sein Name sagt bereits alles: „La Pâtisserie des Rêves de Philippe Conticini”. Dieser großartige Konditor ist vor allem als Erfinder der Nachtischgläser bekannt. In den 1990er Jahren hat er außerdem die großen Klassiker unserer Kindheit wieder aufgegriffen und sie in ein Brandteig-Rezepte übersetzt: Pièces Montées, Saint-Honoré oder Paris-Brest sind die Bestseller seiner Geschäfte in Paris und Tokio.

  • Seine Spezialität: Der Paris-Brest, ein Kuchen für den man sterben könnte!
  • Ihr Gourmet Ausgangspunkt: Unsere Ferienwohnung “Jardins du Trocadéro” ist wenige Schritte von der “Patisserie des reves of Longchamp” und seiner Blätterteigbar entfernt.

Der aufkommende Star

Yann Couvreur, Von den Palästen von Saint-Barth ins X. Arrondissement

Vanille-Millefeuille von Yann Couvreur

Nachdem er in den besten Institutionen (Dem Trianon Palace, Hyatt Park) gelernt hat und später die Konditoreiabteilung des Hotel Eden Roc in St. Barthelemy, Burgund und Prince of Wales in Paris geführt hat, hat der junge Yann Couvreur mit 30 Jahren sein erstes Geschäft abseits der goldenen Paläste im Herzen des zehnten Bezirks eröffnet. Seine Besonderheit: Er serviert seine Desserts immer direkt nach dem Zubereiten wie in einem Restaurant, um verschiedene Geschmäcker hervorzuheben und optimale Frische zu garantieren. Erst waren es nur die Nachbarn, doch nun besuchen sämtliche Pariser sein Geschäft und sie haben allen Grund dazu.

  • Seine Spezialität: Die Millefeuilles mit Vanille aus Madagaskar, von denen nur 50 am Tag produziert werden.
  • Ihr Gourmet Ausgangspunkt: Nicht weit von Yann Couvreur’s Gourmetgeschäft befindet sich unser Appartement „Passage Vendome”.

Die Exoten

YLG Pâtisserie, Französisch-Japanisches Feingebäck

Tiny cube von YLG Pâtisserie

Yann Le Gall, sein Name könnte nicht französischer sein. Trotzdem bringt er mit seinen Rollen, Angel Cakes und quadratischen Kuchen die japanische Konditoreikunst nach Paris. Seine Frau Noriko hat ihm das japanische Feingebäck nähergebracht. Seitdem hat er Gefallen daran gefunden und erfreut Paris mit seinen Köstlichkeiten und “Kawai” Kreationen: Grünteepulver, Yuzu und Kirsche, die in Crèmes und Cupcakes dekoriert werden. Dieses Feingebäck kann im „Salon de thé“ des zweiten Bezirks genossen werden: „Les Souris Dansent“ können Sie während der Woche für Samstag vorbestellen oder er kommt in Ihre Küche für Ihren eigenen „Salon de thé“ zu Hause.

  • Seine Spezialität: Seine quadratischen Kuchen mit Créme… köstlich!
  • Ihr Gourmet Ausgangspunkt: Zwei Schritte vom “Salon de thé, Les souris dansent” entfernt, befindet sich unsere Ferienwohnung "Square Emile Chautemps".

Sadaharu Aoki, Japanischer Meister der Makronen

Makronen von Sadaharu Aoki

Keine Sorge, die Japaner sind tolle Köche und Konditoren! Die Küchenchefs, die von Japan kamen, haben Paris schon lange erobert, davon sind auch die Bäcker nicht ausgeschlossen. Sadaharu Aoki kam 1991 nach Frankreich und begeistert uns mit seinen perfekt ästhetischen Kreationen. Schokolade, Makronen und Süßigkeiten… sein Schaufenster lässt Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen und ist eine Wohltat für die Augen. Asien-inspirierte Geschmäcker und hochqualitative französische Produkte: So lautet die Erfolgsformel für seine Makronen, die locker mit denen der großen Konditoren mithalten können.

  • Seine Spezialitäten: Gefärbte Makronen aus Japan: Mit Grünteepulver, schwarzem Sesam, Yuzu und noch mutiger… Wasabi!
  • Ihr Gourmet Ausgangspunkt: In der Nähe des Vaugirard-Ladens befindet sich unsere Ferienwohnung “Jardin du Luxembourg“.