Nachtleben


Nächtliches Eintauchen in die Innenstadt von Paris

vor 5 Jahre - Ludovic M.

Lieben Sie es nachts unterwegs zu sein und würden Paris gerne einmal entdecken, während andere Touristen schon lange schlafen und die Straßen verlassen sind? Sind Sie fasziniert von der Dunkelheit, die die Gebäude umgibt und ihnen einen etwas unheimlichen Ausdruck verleiht? Dann ist dieser Guide perfekt für Sie. Sie werden einerseits zu den bekanntesten und andererseits zu den ungewöhnlichsten Plätzen in Paris geführt, die nachts ihre Türen für Besucher öffnen…

Die Basilika von Sacré-Coeur

Die Sacré-Coeur bei Nacht in Paris

Mit ihrem Ausblick auf Montmartre ist die Basilika von Sacré-Coeur das katholische Gebäude, das in Frankreich nach dem Notre Dame am häufigsten besichtigt wird. Täglich von 6 Uhr bis 22:30 Uhr geöffnet, sind die weißen Kuppeln und das Fresko im Inneren, die in weiches Licht getaucht sind, wunderbar anzusehen. Wenn Sie die Basilika nachts besuchen, können Sie einen außergewöhnlichen Panoramablick auf die schlafende Hauptstadt, die trotzdem noch hell erscheint, genießen. Für die Katholiken unter Ihnen ist die Basilika von Sacré-Coeur die ganze Nacht durch das permanente Gebet offen. Die Gläubigen können am Haupteinfang der Basilika die ganze Nacht hindurch beten.

Der Louvre

Der Louvre bei Nacht in Paris

Nutzen Sie die nächtlichen Öffnungszeiten jeden Mittwoch und Freitag, um die Meisterwerke im Louvre einmal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Nehmen Sie an einer der wunderbaren Führungen teil und besichtigen Sie die Sammlung der Kunstwerke unter besten Bedingungen.

Die Seine bei Nacht

Nächtlicher Bootsausflug in Paris

Obwohl eine Bootstour zu den Klassikern eines jeden Besuches der Hauptstadt zählt, offenbart sich bei einer Bootsfahrt bei Nacht nochmal ein ganz neuer Blick auf die Stadt, mit ihren Brücken und beleuchteten Monumenten. Paris wirkt dann vom Wasser aus wie ein gigantisches Bühnenbild im Kino.

Paris zur Stunde der Kriminalität

Besichtigen Sie Paris in der Nacht

Dunkle Straßen, schaurige Plätze und mörderische Gassen – entdecken Sie bei einer nächtlichen Tour eine andere Seite von Paris. Diese Ausflüge werden von „Paris à pas contés” (Paris der Verbrechen) organisiert. Die originelle und unheimliche, geführte Tour ermöglicht es Ihnen, die Umgebung des Louvre, des Châtelet und der Ile de la Cité unter dem nächtlichen Himmel zu entdecken und die vergessenen, ein wenig heruntergekommenen Ecken kennenzulernen.

Der internationale Markt von Rungis

Der internationale Markt von Rungis

Der Markt von Rungis ist ein Paradies für Liebhaber der französischen Küche. Es ist der einzige alte Markt weltweit, der eine solche Auswahl an frischen Produkten hat: Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Käse, Früchte sowie Gemüse und Schnittblumen. Diese Produkte werden täglich von LKWs über das 230 Hektar große Gelände des Marktes verteilt. Alleine in Rungis werden jährlich 1,5 Millionen Tonnen Lebensmittel und 32 Millionen Blumen umgesetzt. Dieser sehr spezielle und professionelle Markt öffnet seine Türen nun auch für die Allgemeinheit. Start ist um 5 Uhr morgens. Besuchen und bewundern Sie die Stände mit Fleisch, Milchprodukten, Früchten und Schnittblumen und nehmen Sie zum krönenden Abschluss ein stärkendes Frühstück zu sich. Eine einzigartige Erfahrung!

Die Cité Universitaire von Paris

Die Cité Universitaire von Paris

Die Cité Universitaire von Paris ist einer der unbekannten Plätze, die jedoch unbedingt einen Besuch wert sind. Schweden, Japan, Argentinien, Indien… durch die Universitätsbesucher und die Studenten, die aus allen Ecken der Welt kommen, wird die Hauptstadt immer internationaler. Die Gebäude sind eine wunderbare Schöpfung der Architektur. Einige der Häuser wurden von bekannten Architekten wie Le Corbusier oder Jean Prouvé erbaut oder eingerichtet. Die Cité organisiert geführte Rundgänge am Tag und in der Nacht. Durch die Dunkelheit der Nacht können Lichtprojektionen auf einigen Gebäuden abgebildet werden. Lernen Sie die Geschichte bekannter Künstler, früherer Bewohner und der Menschen, die immer noch dazu beitragen, den besonderen Geist dieses Ortes zu nähren, kennen. Spüren Sie den Geist von Senghor, Salgado, Cortázar und dem japanischen Maler Foujita.