Lifestyle


Entdecken Sie die Märkte von Paris…

vor 2 Jahre - Pauline P.

Das pulsierende Herz einer Stadt lernen Sie am besten kennen, indem Sie die Märkte der Umgebung erkunden. Die Einheimischen sind besonders von dieser Tradition des alten Paris angetan und besuchen jedes Wochenende einen der 82 Essensmärkte der Hauptstadt. Folgen Sie unserem Guide, um einen authentischen Eindruck von Paris zu gewinnen und die geselligsten und eindrucksvollsten Märkte kennenzulernen!

Traditionell und günstig

Der Marché d’Aligre, opulent

Im Herzen des 12. Bezirks befindet sich der Aligre Markt inmitten eines charmanten Platzes, der von Cafés und Geschäften umgeben ist. Vor wenigen Jahren war es einer der günstigsten Märkte in Paris. Obwohl dies heute nicht mehr zutrifft, hat sich der Markt seine Originalität und die Vielfalt des Angebotes bewahrt. Kisten mit lokalen Früchten und Gemüse verschiedener Regionen, Haushaltswaren und Antiquitäten – auf diesem Markt finden Sie alles. Das kommt natürlich den Kunden zugute, die aus allen vier Richtungen der Hauptstadt hierher strömen. Sobald die Sonne aufgeht, füllen sich die umliegenden Terrassen und lassen den Platz noch freundlicher werden.

Der Marché d’Aligre – 3 Place d’Aligre, 75012 Paris – Metro: Ledru-Rollin – Täglich geöffnet (außer montags) von 7:00 bis 14:00 Uhr

Aligre Market Paris

Der Marché de Belleville, weltoffen

Auf diesem Markt kommen alle Kulturen und Nationalitäten zusammen. Neben erstklassigen Produkten mit ausgezeichneter Qualität und einwandfreier Frische, findet man hier auch viele zweite Wahl Produkte, beispielsweise die Sachen, die in Rungis nicht verkauft wurden, zu unschlagbar günstigen Preisen. Zum Ende des Marktes werden die Preise enorm reduziert. Die Atmosphäre ist quirlig und freundlich.

Der Marché de Belleville – 63 Boulevard de Belleville, 75011 Paris – Metro: Couronnes oder Belleville – Dienstag und Freitag von 7:00 bis 14:30 Uhr geöffnet

Belleville Market Paris

Der Marché de Barbès, Die besten Preise

Dieser Markt befindet sich unter der oberirdischen Metro und ist der günstigste von ganz Paris. Das Motto hier könnte lauten: “Ein Euro pro Kilo.” Ergebnis: Es ist sehr voll und viele Menschen möchten hier einkaufen. Die Atmosphäre ist fieberhaft, Menschen mit Platzangst sollten sich hier nicht aufhalten. Wir haben den Markt etwas zerschrammt verlassen, da man hier geschubst wird und immer wieder auf die Füße getreten bekommt. Aber wir haben für drei volle Tüten nur 15€ gezahlt. Hier ist der größte Treffpunkt für alle Nationalitäten in der ganzen Hauptstadt.

Der Marché de Barbès – Boulevard de la Chapelle, 75018 Paris – Metro: Barbès-Rochechouart – mittwochs von 7:00 bis 14:30 Uhr und samstags von 7:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

Barbès Market Paris

Die Vornehmen

Der Marché des Batignolles, zur Ehre der Biodynamik

Der Batignolles Markt ist der Treffpunkt für Umweltbewusste und Konsumenten von Bioprodukten. Dieser Markt hat mit seiner großen Auswahl an Früchten und Gemüse und den Verkäufern, die mit ihren Stammkunden auf einer Wellenlänge liegen, einen besonderen Charme. Ein gewisser Kampfgeist und Idealismus bringt die Verkäufer dazu, viele Tipps rund um die gesunde Ernährung zu geben. Wir sprachen über gekeimte Saaten, vegetarische Milch und glutenfreies Brot und wir durften einen Saft aus frisch gepressten Kräutern probieren. Auf dem Batignolles ist alles organisch, sehr lecker und teuer! Die Qualität und der Trend haben unbestreitbar ihren Preis…

Der Marché des Batignolles – 64 rue des Batignolles, 75017 Paris – Metro: Rome, La fourche Samstag geöffnet von 9:00 bis 14:00 Uhr

Batignolles Market Paris

Der Marché des Enfants Rouges, der älteste in Paris

In einer ruhigen Ecke des Marais Distrikt finden Sie den ältesten Lebensmittelmarkt von Paris, den Enfants Rouges. Dieser Markt wurde im Jahr 1629 gegründet und bekam seinen Namen zu Ehren der Kinder aus dem Waisenhaus, die rote Uniformen tragen mussten. Heute findet man hier frische Lebensmittel und an allen Ständen auch gekochte Speisen aus allen Ländern der Welt. In der riesigen Open-Air- Halle können Sie mit ihrer Familie und Freunden sitzen und die marokkanischen, libanesischen, japanischen, chinesischen oder karibischen Gerichte probieren. Erfolg verpflichtet - um hier einen Tisch zu finden, müssen Sie früh dran sein…

Der Marché des Enfants Rouges – 39 Rue de Bretagne, 75003 Paris – Metro: Filles du calvaire – Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 8:30 bis 13 Uhr und von 16:00 bis 20:00 Uhr – Sonntag: von 8:30 bis 14 Uhr

Enfants Rouges Market Paris

Der elegante

Der Marché Saxe-Breteuil, Der schönste Blick

Dieser wunderschöne Markt erstreckt sich entlang der Avenue de Saxe und bietet atemberaubende Blicke auf den Eiffelturm. Sehr schön, nicht zu voll und mit einer großen Auswahl, bietet dieser Markt den Anwohnern aus der Umgebung und den Kunden hochqualitative Produkte zu angemessenen Preisen. In einem schönen Spaziergang erreichen Sie das nahegelegene Champ de Mars.

Der Marché de Saxe-Breteuil – Avenue de Saxe, 75007 Paris – Metro: Ségur – Donnerstag und Samstag von 7:00 bis 14:30 Uhr

Saxe Breteuil Market Paris

The marché Raspail

Biologisch und nochmal biologisch und vor allem modern, befindet sich dieser Markt nur zwei Schritte vom Bon Marché, dem exklusivsten Kaufhaus der Stadt, entfernt. Der Raspail Markt ist der bekannteste, älteste und klassischste Ökomarkt in Paris. Aber auch einer der teuersten, doch die Produkte, die hier angeboten werden, sind alle von höchster Qualität. Wenn Sie nach Nahrungsmitteln, Kosmetika oder Reinigungsprodukten schauen, die auf jeden Fall frei von Gentechnik und Pestiziden sind und nicht in Tierversuchen getestet wurden, sind Sie auf diesem Markt genau richtig.

Der marché Raspail – Boulevard Raspail, 75006 Paris – Metro: Sèvres-Babylone –Sonntag (9:00 bis 14:00 Uhr)

Raspail Market Paris

Die Originale

The puces de Saint-Ouen, Paradies für Antiquitäten Jäger

Kleidung, Antiquitäten, alte Objekte… auf diesem Flohmarkt können Sie alles finden, er gehört zu den bekanntesten der Welt. Anhänger von Antiquitäten und Flohmarkt-Liebhaber werden in Saint-Quen zwischen kleinen bezahlbaren Designerstücken ihr Glück finden. Porzellan, Musikinstrumente, alte Stoffe, Designikonen, Vogelkäfige, Militäruniformen, auf diesen sieben Hektar und 1300 Geschäften finden Sie eine große Vielfalt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Verkäufer sehr diskret sind und Sie in Ruhe schauen lassen.

Die puces de Saint-Ouen – Rue Jules Vallès, 75018 Paris (zwischen der Porte de St-Ouen und der Porte de Clignancourt) – Metro: Porte de Clignancourt – Samstag (9:00 bis 18:00 Uhr), Sonntag (10:00 bis 18:00 Uhr), Montag (11:00 bis 18:00 Uhr)

Puces de Saint Ouen Yard Sale Paris

The Marché Saint-Pierre, Der Tempel der Stoffe

Obwohl es kein wirklicher Markt ist, verdient er doch den Namen. Der Saint Pierre Markt auf dem Hügel von Montmartre ist ein Tempel der Stoffe. Hier finden Sie auf sechs Etagen Stoffe aller Materialien, Farben und Preisklassen. Selbst berühmte Designer kommen hierher, um sich neue Ideen zu holen und auch Stoffe dort zu kaufen.

Der Marché Saint-Pierre – Rue Charles Nodier, 75018 Paris – Montag bis Samstag geöffnet (10:00 bis 18:30 Uhr)

Saint Pierre Markt Paris

The Marché aux fleurs et aux oiseaux, Dichtkunst in ihrem Urzustand

Im Herzen der Ile de la Cité, zwei Schritte von Notre-Dame de Paris entfernt, befindet sich eine Insel von Dichtkunst und Anmut… Der Markt besteht aus zwei großen Gebäuden und dutzenden kleinen Ständen, an denen Rosen, Orchideen, Lilien, Tulpen, Knollen, Vogelkäfige und Gartenbücher von Liebhabern verkauft werden. Obwohl der Markt jeden Tag geöffnet hat, sind die Verkaufsleute der Stände nur sonntags dort. Sie verkaufen Tauben, Papageien und viele andere exotische Vögel.

Der marché aux fleurs et aux oiseaux – Louis Lépine, Ile de la Cité, 75004 Paris – Metro: Cité – täglich geöffnet

Blumen und Vogel Markt in Paris